Weinand –
die Experten beim Thema Entsorgung und Recycling in Bad Kreuznach.

Bereits in der 6. Unternehmergeneration bieten wir Ihnen alle Leistungen in den Bereichen Entsorgung, Recycling und Transport – mit der Sicherheit eines zertifizierten Fachunternehmens. Regional verwurzelt und unabhängig von Großunternehmen.

Die Anschaffung einer neuen Presse zur Steigerung der Energieeffizienz wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Unsere Leistungen im Überblick

Entsorgung

Papier, Glas, Holz, Kunststoffe und mehr.

Recycling

Schrott, NE-Metalle.

Container-Dienst

Vermietung und Transport

Regional verwurzelt und konzern­unabhängig.

Über unser Unternehmen

Auf einem Betriebsgelände von knapp 20.000 qm mit einer überdachten Lager-, Arbeits- und Service­fläche von über 6.000 qm bieten wir unseren Kunden Leistungen in den Bereichen Recycling, Entsorgung und Logistik mit der Sicherheit eines zertifizierten Fach­unternehmens an, das auf seine regionale Verwurzelung und Konzern­unabhängigkeit großen Wert legt.

Durch eigene Verarbeitungskapazitäten werden in der 6. Unternehmergeneration Rohstoffe erzeugt, die den Qualitätsansprüchen der stahl-, metall-, papier- und kunst­stoff­verarbeitenden Industrie entsprechen und so eine direkte Verarbeitung zu Neuprodukten ermöglicht.

Unsere Firmengeschichte

 

1827
1890
1923
1950er
1960er
1970er
1980er
1990er
2000er
2010er

1827

Gründung unseres Stammhauses in Bingen am Rhein

Die Familie Weinand beschäftigte sich mit dem Betrieb von Rheinschiffen und dem Transport so wie dem Handel mit Kohlen und sonstigen Montanprodukten.

1890

Ende 18. Jahrhundert

Rückzug aus dem Schifffahrtsbetrieb

Im Laufe der Jahre zog man sich aus dem Schifffahrtsbetrieb zurück und widmete sich ausschließlich der Handelstätigkeit, die sich bis Ende des 19. Jh. neben tierischen Produkten wie Häuten, Felle, Knochen, Haare und Borsten zunehmend auch auf Eisenschrott, Buntmetallschrott, Altpapier und Alttextilien ausweitete.

1923

Erweiterung entlang der Nahe

Am 01.09.1923 wurde am Standort Bad Kreuznach eine Niederlassung eingerichtet.

1950er

Einzug der Technisierung

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges zog insbesondere durch den Einfluss amerikanischer Entwicklung auch in der Schrottrecyclingbranche die Technisierung ein: Mobile Kräne, Gabelstapler und mechanische Scheren ersetzen in vielen Bereichen Handarbeit und Schneidbrenner. Außerdem wurde erstmals ein Abschleppdienst angeboten.

1960er

Errichtung eines neuen Betriebes in Bad Kreuznach

Im Schwabenheimer Weg wurde ein neuer Betrieb auf einer Fläche von ca. 20.000 qm gebaut, für den es einen eigenen Bahnbetrieb gab.

1970er

Anschaffung einer Großschrottschere

Im Rahmen der Anpassung an den technischen Standard konnten mit dieser Maschine, die mit einem Bagger beladen wurde, größere Mengen Schrott mit einer Messerbewegung geschnitten werden. So wurde die gefährliche Handarbeit, wie sie seit den 50er Jahren üblich war, reduziert.

1980er

Neue Sammelstelle in Simmertal

In den 1980er Jahren erfolgt die Übernahme einer weiteren Sammelstelle in Simmertal, die heute selbständig ist und unter dem Namen Weisi Schrott-Recycling GmbH firmiert. In Bad Kreuznach wurde eine neue Kanalballenpresse angeschafft.

1990er

Errichtung einer flüssigkeitsundurchlässigen Befestigung mit neuer Koaleszenz­abscheide­anlage

Anschaffung einer Schrägbettschrottschere mit einer Scherkraft von 800 Tonnen sowie einer zweiten Kanalballenpresse.

2000er

Inbetriebnahme einer weiteren Schrottschere

Diese Maschine bringt es auf 500 Tonnen Schneidkraft und kann auch als Presse zur Herstellung von Blechpaketen benutzt werden. Trotz aller Versuche, unser Material weiterhin auf der Schiene zu verfrachten, stellt die Deutsche Bahn den Güterverkehr auf der Nahestrecke ein.

2010er

Errichtung einer kompletten Überdachung

Im Jahr 2014 wurde eine Überdachung über den kompletten Lager- und Bearbeitungsplatz für Eisen- und Stahlschrott inklusive einer Photovoltaikanlage errichtet. Die Photovoltaikanlage ermöglicht uns, bei entsprechenden Witterungsverhältnissen autark vom öffentlichen Stromversorgungsnetz zu arbeiten und verfügt über genügend Reserven für die Installation weiterer Anlagen.

Unsere Mitgliedschaften

Der BDSV ist ein bundesweit tätiger Wirtschafts­verband und vertritt die Interessen von über 600 Unter­nehmen aus den Bereichen Stahl­recycling und weiteren Entsorgungs­dienst­leistungen.

Der bvse Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die in der Erfassung, Bearbeitung, Vermarktung, Verwertung, dem Recycling und der umweltgerechten Beseitigung von Abfällen tätig sind.

Die Kreislaufsystem Blechverpackungen Stahl GmbH (KBS) bietet Industrie und Gewerbe ein umweltgerechtes und wirtschaftliches Dienstleistungspaket zur Verwertung ihrer Stahlverpackungen in der Bundesrepublik Deutschland.

Sie möchten Papier, Glas oder Holz ent­sorgen? Lassen Sie das unsere Sorge sein.

Entsorgung von Papier

Loses Papier ist in der Regel ein sehr unwirtschaftliches Transportgut, das meist sehr geringe Schüttgewichte aufweist. Die einzelnen Papiersorten werden daher in Ballen zu ca. 500 kg gepresst, um einen möglichst wirtschaftlichen Transport zu den Papierfabriken zu gewährleisten. Die Einsatzquote von Altpapier zur Neupapierherstellung beträgt durchschnittlich über 50 %.

Wir übernehmen z.B.: Verpackungen aus Well- und Vollpappe, Büropapier, Kraftpapiersäcke, geschredderte Akten, Druckereiabfälle, Zeitungen und Illustrierte. Vertrauliche Akten (auch in Ordnern) können unter datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten einer stofflichen Verwertung zugeführt werden.

Entsorgung von Glas

Neben Hohl- und Flachglas ist auch die Verwertung von technischen Gläsern, wie Verbund- und Sekuritglas heute problemlos möglich.
Wir übernehmen z.B.: Glasflaschen, Fensterscheiben (einfach oder aus Isolierglas), Windschutzscheiben, Heckscheiben, Seitenscheiben, Spiegelglas, Glasbausteine

Entsorgung von Holz

Vom unbehandelten Massivholz, das nach seiner Zerspanung für die Herstellung von Span- und Faserplatten verwendet werden kann, über gemischte Altholzfraktionen, die alle unbelasteten Holzwerkstoffe enthalten und thermisch nutzbar sind, bis hin zu belasteten oder imprägnierten Hölzern, können alle Altholzsorten verwertet werden.

Wir übernehmen z.B.: Paletten, Kisten, Steigen, Bretter und Balken, Zuschnittreste, Möbel, Türen, Fensterrahmen, Span- und Hartfaserplatten sowie Garten- und landwirtschaftliche Hölzer.

Entsorgung von Kunststoffen

Je sortenreiner ein Kunststoff gesammelt wird, desto höherwertiger ist das Produkt, das daraus entstehen kann. Transparente Folienabfälle stellen eine der hochwertigsten Abfallfraktionen dar.

Wir übernehmen z.B.: Verpackungs­folien, land­wirtschaftliche Folien, Kunst­stoff­säcke, Kunststoffeimer, Kunst­stoff­kanister (restentleert), PET-Flaschen, Styropor­formteile, Styropo­rflocken, Kunststoffdämmmaterial, Hartkunststoffe (Rohre, Profile, Haushaltswaren, Kinder­spielzeug, etc.), Umreifungsbänder, Mischkunststoffe, Kunststoff-Kfz-Teile.

Sonstiges Entsorgungsgut

Wir übernehmen z.B.: Bauschutt, Restabfall, Grünschnitt, Friedhofsabfälle, Elektronikschrott, gemischte Abfälle, gem. Bau- und Abbruchabfälle, u. v. m.

Auch beim Thema Recycling sind wir Ihre Ansprech­partner in Bad Kreuznach.

Schrott-Recycling

Von leichtem, sperrigem Schrott aus dem Gewerbe- oder Privatbereich, der durch maschinelle Bearbeitung zu einem einsatzfähigen Rohstoff für Stahlwerke und Gießereien aufbereitet wird, über schweren Industrie- und Abbruchschrott, bis hin zu homogenen Produktionsabfällen kann Eisen- und Stahlschrott optimal wiederverwertet werden.

Wir kaufen diese Schrotte zu tagesaktuellen Marktpreisen an, z.B.: 

Blech- & Stanzabfälle blank und verzinkt, Drehspäne und -abschnitte, Heizungs- Wasser- und Abflussrohre, Heizkörper, Draht, Autoteile, Bade- und Duschwannen, Maschinen, Elektromotoren, Heizkessel, Fahrräder, Mofas, landwirtschaftliche Geräte, gereinigte Tanks, restentleerte Fässer und Blechgebinde, Edelstahlproduktionsabfälle, Edelstahlspülen, -geschirr und -rohre, Katalysatoren u.v.m.

Recycling von NE-Metallen

NE-Metalle (Nichteisen-Metalle) stellen einige der wertvollsten Sekundärrohstoffe dar. Sortenreine Metalle können z. T. zu fast gleichwertigen Neuprodukten eingeschmolzen werden. Die wichtigsten Basismetalle sind: Aluminium, Blei, Kupfer, Zink und Zinn.
Wir kaufen Abfälle aus diesen Materialien sowie deren Legierungen (insbesondere Messing und Bronze / Rotguss) zu tagesaktuellen Marktpreisen an!

Wir übernehmen z.B.:

  • Aluminiumfensterrahmen, Aluminiumblech und -geschirr, Aluminiumfelgen und sonstige Autoteile
  • Aluminiumspäne und -abschnitte, Aluminiumgussteile
  • Bleirohre, Blei aus Dacheindeckungen, Blei-Auswuchtgewichte, Blei-Flaschenkapseln, Bleilettern
  • Kupferrohre, Kupferblech, Kupferdraht, Kupferkabel
  • Zinkblech (Dachrinnen, Fallrohre), Zinklegierungen
  • Zinngeschirr, Zinnlegierungen (z. B. Lötzinn)
  • Messingarmaturen aus der Gas- und Wasserinstallation, Messingblech, Messingspäne und -abschnitte
  • Rotgussarmaturen, Rotgusslagerteile, Walzbronze u. v. m.

So erreichen Sie uns.

Unsere Standorte

Karte wird geladen - bitte warten...

Standorte: 49.883796, 7.851105

Wichtiger Hinweis:

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass unser Personal derzeit weder Entlade- noch Sortierhilfe leisten kann. Eine Nachsortierung durch den Lieferanten an unserem Lager ist nicht möglich.
Fahrzeuge, die nicht kippen können und auch für eine Baggerentladung ungeeignet sind (Kombis, Pkw-Anhänger, Pick-Ups, Kleinbusse, leichte Pritschenwagen etc.) müssen vom Lieferanten selbst händisch entladen werden.

Weinand Entsorgungs-GmbH /
Weinand Recycling GmbH & Co. KG

Schwabenheimer Weg 3
55543 Bad Kreuznach
Tel: 0671 / 88 64 00
Fax: 0671 / 8 86 40 40
info@weinand.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag
8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr

Materialannahme

Montag bis Freitag
8 – 11 Uhr und 13 – 16 Uhr

Weisi Schrott-Recycling GmbH

Binger Landstraße 9
55618 Simmertal
Tel: 06754 / 81 48

Geschäftszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag:
7.30 – 12 Uhr und 12.30 – 16 Uhr
Donnerstag:
9 – 12 Uhr und 12.30 – 17.30 Uhr

Weinand Recycling GmbH & Co. KG

(nur Postanschrift)
Schmittstraße 58
55411 Bingen am Rhein
Tel: 0 67 21 / 1 31 88

… und was können wir für Sie tun?

Teilen Sie uns gerne Ihr Anliegen mit.

 
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.